Reiki – Das Patentrezept

0 comments
Board view with Reiki Symbols

Image by dragonoak via Flickr

Wunder- und Geistheilung ist allemal als Irreführung oder Betrug zu werten, auch wenn die einzelnen Heiler von ihren paranormalen Fähigkeiten und Kräften überzeugt sein mögen. Der Nachweis solcher Kräfte konnte bislang in keinem einzigen Fall erbracht werden.

Die Gefahr von Wunderheilerei besteht in erster Linie darin, dass Kranke im Vertrauen und in Hoffnung auf die angepriesene „höhere Heilung“ notwendige diagnostische und therapeutische Maßnahmen versäumen oder ablehnen.

Ausbleibende Heilung wird nicht dem Heiler angelastet, sondern der eigenen Unzulänglichkeit. Trotz Behandlung immer noch krank zu sein, kann dazu führen, dass Patienten sich uneingeschränkt dem Glauben an die Wunderkraft des Heilers hingeben.
Solch ein uneingeschränkter Glaube erklärt die Bereitschaft, für den hanebüchensten Unsinn Geld auf den Tisch zu legen.

Als Fazit kann verzeichnet werden, dass durch solche mystisch-okkult-übersinnlichen Angebote deutlich erkennbare Deformationen durch esoterische „Therapien“ bei ihren Opfern, Patienten oder Konsumenten nicht ausbleiben.
Nur wenige würden ihr Auto einem Dilettanten mit Drei-Tages-Kurs zur Reparatur anvertrauen. Sich selbst aber, ihre körperlichen und psychischen Probleme, vertrauen sie esoterischen Quacksalbern an.

Es gehört zum Erfolgsrezept, sich unkonventioneller Symbole zu bedienen. Man knüpft an psychische Probleme vielfältigster Art an und verspricht Lösung mit einfachen und leichten Mitteln. Da wird Rettung verheißen, Zugang zu „magischem, höherem Wissen“, ohne sich anzustrengen:

Glauben! Zahlen! Gehorchen!
Weiter……..

*********

Arbeitete Jesus etwa mit Reiki?

Esoterik aus christlicher Sicht

Im Zuge eines wachsenden Esoterikangebots graben individuelle Arten von Spiritualität dem Christentum das Wasser ab. Wie kann dieses dagegenhalten?

******************

Wie an anderer Stelle bereits geschrieben, haben sich viele von uns während ihrer Lichtarbeiter-Zeit auch mit Reiki beschäftigt. Einige von denen, die den Ausstieg aus Lichtarbeit oder Esoterik geschafft haben, haben Reiki sogar intensiv genutzt und entsprechende Kurse besucht.

Diesen Beitrag möchte ich daher mit einem Original-Zitat aus einer Reiki-Informationsschrift beginnen:

“Reiki ist eine feinstoffliche, intelligente Energie – die Essenz allen Lebens. Es ist alle Energie, die von Gott (einer höheren Macht, wie immer man sie nennen will) geführt wird.”

Hier stoßen wir bereits auf das grösste Problem, das es mit Reiki gibt. Obiges Zitat verrät den Geist des Antichristen, der hinter Reiki steht. Eines der obersten Anliegen des Teufels ist schon immer gewesen, uns einen unpersönlichen Gott, eine höhere Macht, Energiequelle oder ähnliches zu verkaufen. Mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln möchte Satan vermeiden, dass wir in Jesus Christus unseren persönlichen, Mensch gewordenen Heiland und Gott erkennen.

Sprichwörtlich könnte man sagen, solche Einsicht fürchtet Satan wie der Teufel das Weihwasser.

Gott ist auch nicht angewiesen auf Mantren oder Symbole, die bei Reiki oft Anwendung finden. Gott handelt stets in absoluter Souveränität. Er erhört von Herzen gerne aufrichtige Gebete, doch mit Symbolen oder Mantren werden Sie bei Gott nichts erreichen.

Doch wirklich schwerwiegend an Reiki ist in der Tat der Geist des Antichristen, dem durch die Betätigung mit Reiki die Türen geöffnet werden. Wie so vieles in der Esoterik beginnt Reiki meist sanft. Durchaus kann es gewisse Anfangserfolge geben.
Die Bibel beschreibt bereits, dass auch der Teufel in der Lage ist, Zeichen und Wunder, also auch scheinbare Heilungen zu bewirken. Doch Ziel dieser Zeichen und Wunder ist es immer, am Ende die Seele des Menschen zu gewinnen. Satan schmeißt uns gerne dann und wann einen wohlschmeckenden Köder hin. Doch dann zieht sich die Schlinge immer fester zu. So gibt es durch Reiki niemals wirkliche Heilung. Am Ende wird alles nur schlimmer und das schlimmste ist, wenn ein Mensch tatsächlich auf ewig verloren geht, weil er in diese Falle getappt ist. Die Heilerfolge, die es manchmal mit Reiki gibt, sind oberflächlich. Die Quelle dieser Heilungen ist stets okkult, das ist das Tückische am Reiki, weil man es anfangs nicht erkennt und von dem scheinbaren Erfolg beeindruckt ist. Doch genau auf diese Manipulation hat es der Teufel angelegt. Er ist nicht dumm, denn wenn Reiki gar nichts bewirken würde, würde kein Mensch es anwenden.

Weiter………….

****************

Reiki

Reiki (japanisch rei = Kosmos, ki = Energie) wurde von dem japanischen Mönch Mikao Usui (1865-1929) entwickelt. Er war auf der Suche nach der Kraft, mit der Jesus einst heilte. Nach 3-wöchiger Meditation soll ihm diese Kraft offenbart worden sein.

Reiki ist eine meditative Behandlungsform, aber auch die Energie (das Universum durchströmende kosmische Energie) selbst die den Menschen zugeführt werden soll, mit dem Ziel der ganzheitlichen seelischen und körperlichen Heilung.

Die Energie wird durch auflegen der Hände des Behandlers auf den Patienten übertragen. Der Behandler selbst ist dabei eine Art Medium der Reiki empfängt und an den Patienten weitergibt. Besonders die Chakren (Erklärung siehe oben) sollen mit Reiki versorgt werden.

Bewertung aus christlicher Sicht

Jesus heilt und heilte in der Kraft des Heiligen Geistes. Das sagt uns die Bibel ganz genau. Auch hier hat sich der Teufel als Engel des Lichts verkleidet. Wer sich auf Reiki einlässt, öffnet sich antigöttlichen spirituellen Kräften und betreibt Magie.

Der Apostel Paulus warnt davor uns nicht von Philosophie und leerem Trug, die auf Lehren von Menschen und den Mächten dieser Welt (Satan und seine Engel) beruhen eizulassen (Kolosser 2,8). Reiki gehört dazu.

Reblog this post [with Zemanta]
Posted by myblog   @   26 October 2009 0 comments

Share This Post

RSS Digg Twitter StumbleUpon Delicious Technorati

0 Comments

No comments yet. Be the first to leave a comment !
Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

MixBloo designed by Bad Credit Loan Center In conjunction with Free Games , Geboortekaartjes , Printer Reviews.